JLPT N5 – Zweitversuch

Gestern war es wieder soweit. JLPT in Stuttgart 🙂

Ich war schon am Samstag angereist, um noch auf den Stuttgarter Weihnachtsmarkt zu gehen. War echt nett dort und ich hab mir auch eine kleine Rentier-Wachsfigur gekauft 😀

Übernachter wurde im Hotel Hansa. Wenn man sich überlegt, dass man für ein paar Euro mehr gleich exponentiell soviel Luxus bekommt. Also es war nicht schlecht oder so, es war zu meiner Zufriedenheit sauber, aber es ist schon ein altes Hotel. Das sieht man überall. Die Tür ist absolut Schallundicht … Dachte zwischenzeitlich, meine Tür stände offen. Das hat mich ziemlich gestört. Aber ansonsten, jo, für das Geld schon aushaltbar.

Sonntag zur Mittagszeit war ich auf der Suche nach einem Restaurant, das offen hat. Garnicht so einfach in der Gegend. Viele haben Sonntags und Feiertags generell zu, manche erst ab 17Uhr abends offen. Es wurde dann ein Besuch in einer Dönerbude, in der ich Pizza aß.

Gegenüber war der Prüfungsort. Das hat dann perfekt gepasst.

So, zurück zum JLPT …

Es gab um 12:45 eine kurze Ansprache. Anschließend wurden Nummernblöcke aufgerufen, die dann in die Prüfungsräume geführt wurden. Alles stressfrei und perfekt organisiert.

Nachdem ich letztes Jahr um zwei Punkte gescheitert bin, hab ich dieses Jahr nochmal mein Glück versucht. Bei meiner Lernerei wurde ich von Max* unterstützt, der mir alle meiner Fragen beantworten konnte.

Lief eigentlich gleich ab wie letztes Jahr.

  • 25min Vokabeln

    Damit war ich schnell durch. Es gab ein paar gemeine Kanji, bei denen die Antwortmöglichkeiten sich nur im Detail  unterschieden. Die müssten aber alle stimmen. Jeman meinte anschließend, er wüsste nicht, wie das Kanji 英 aussieht … Ist ja auch ein sehr seltsames und seltenes 🙂

  • 50min Grammar+Reading

    Der Teil ging so. Letztes Jahr musste ich recht viele Aufgaben raten, weil mir die Zeit ausging. Dieses Jahr konnte ich die Texte lesen und hatte noch Zeit, danach die Aufgaben zu beantworten, die ich vorher ausgelassen hatte. Deutliche Verbesserung 🙂 Schwierig war es trotzdem …

  • 30min Listening

    Unverändert wie letztes Jahr – obwohl, ich war konzentrierter. Letztes Jahr bekam ich kaum noch die Fragen mit, weil ich müde war. Dieses mal war es besser.Achja, trotz 5 Frauen, die den CD-Player bedienen mussten, hat alles geklappt. Diesmal war es auch verständlicher, weil es nicht so Bass-lastig war.

Also ich hoffe, dass es diesmal gereicht hat … Ein drittes mal würde ich den N5 wohl nicht nochmal probieren …^^

Das Ergebnis wird man so gegen Ende Januar, Anfang Februar online abrufen können. Ich hab ein besseres Gefühl als letztes mal und da lag ich mit 2 Punkte daneben …

*: Wenn er jemals einen Blog hat, verlinke ich ihn 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu „JLPT N5 – Zweitversuch

  1. Hallo,

    ich will ebenfalls Japanisch lernen, sehe aber noch vor dem Beginnen die gleichen Probleme, die ich bei Dir erlesen kann.

    Ich würde gerne von Deinen Erfahrungswerten profitieren.
    Ich bin gerade dabei, mir Anki anzuschauen, war vor Jahren einigermaßen von vTrain begeistert.

    Wie verhinderst Du zum Beispiel, dass Du Karten doppelt erstellst?
    Erstellst Du die Karten mittlerweile per Anki oder Latex?

    • Wenn du im „Expression“-Feld etwas eingibst, das es schon als Karte gibt, dann wird es von Anki rot markiert. Du kannst es aber dennoch hinzufügen.

      Ne, ich verwende schon noch Anki als Datenbank. Ich hatte mir nur etwas zusammengebastelt, damit ich die Karten auf Papier drucken kann, weil es für mich angenehmer zum Lernen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s