[Einrad] Verletzung und Technik-Training

Vor 2 Tagen bin ich unglücklich mit meinem 29″ Einrad gestürzt.

Ich hab es normal gemounted und hatte gut Balance, als es nach links kippte, während ich auf dem Sattel saß und mein Gewicht auf dem linken Pedal hatte. Es war scheinbar unmöglich vom Einrad wegzukommen – irgendwie war ich da gefangen – und ich fiel einfach nach links um und knallte mit meinem Ellenbogengelenk auf eine asphaltierte Straße.

Die Verletzung war zum Glück nicht sooo schlimm … Eine Platzwunde, aber nicht gebrochen oder sonstwie schlimmer verletzt. Zwei Tage später spüre ich die Wunde kaum noch.

Trotzdem hat es mir gezeigt, dass alles passieren wird, was passieren kann … Ellenbogenprotektoren sind bereits bestellt, aber noch nicht da. Bei meinem gestrigen Technik-Training war ich sichtlich gehemmter als sonst …

Momentan übe ich rückwärts fahren, pendeln und hüpfen … Wenn man es nicht explizit übt, lernt man es wohl nie … Obwohl es anfangs ungewohnt war, wird es von Tag zu Tag besser und ich rechne damit, dass es keine 2 Wochen mehr dauert, bis ich es kann.

Für das Training fahre ich – wie ein absoluter Anfänger – wieder an meiner bewährten Rewe-Wand entlang. Der interessante Nebeneffekt ist, dass man ohne Stabilitätsprobleme das Gewicht gut in den Sattel bekommt und das auch jetzt beim normalen Fahren besser wird.

Der neue Mount funktioniert hervorragend (wenn man nicht gerade nach links umfällt und sich fast das Ellenbogengelenk bricht  😀 ) … Er wirkt viel eleganter, weniger hektisch und man braucht viel weniger Kraft dafür 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s