Einrad – Tag 8

Als ich vor fast 2 Wochen ein 20″ Einrad bestellte, hatte ich das unterschwellige Gefühl, dass ein 24″ besser passen würde, weshalb ich dann 5min später auch noch ein 24″ bestellte.

Das 24″ kam zuerst an und ich versuchte herauszufinden, wie hoch der Luftdruck im Reifen sein darf. Ich schrieb den Hersteller an, der mir dann nach ein paar Minuten die gewünschte Information als Mail zusandte. In seiner Mail befand sich auch noch der Hinweis, dass die qu-ax Luxus Reihe nur bis ca. 75kg empfohlen wird, weil mit der Zeit, die Achse in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Für höheres Gewicht, sollte man auf die Profi-Reihe ausweichen (die doppelt so teuer ist).

Am nächsten Tag kam die Sendung mit dem 20″ Einrad – ebenfalls Luxus Reihe – die ich dann stornierte. Gleichzeitig fand ich bei eB*y ein 20″ Einrad der Profi-Reihe, das ein halbes Jahr alt war und aber soviel kostete wie das neue 20″ Einrad der Luxus Reihe. Ich hab das dann gekauft und es wurde mit H*rmes verschickt, was dann eine Woche dauert … Heute war es dann da.

Gleich zusammengebaut und ausprobiert – und was muss ich sagen? Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht!

Während ich mit dem 24″ höchst zufrieden bin, bin ich vom 20″ eigentlich nur enttäuscht … Beim 24″ passt einfach alles … Die Geschwindigkeit, die Kurbellänge (=Übersetzung), Sattelhöhe, … Das Fahrgefühl auf dem 20″ ist sehr merkwürdig … Kurbeln sind sehr kurz, man kommt sich vor, wie auf einem Bobby-Car, die Geschwindigkeit ist deutlich geringer …

Hätte ich das 20″ gekauft (und nur dieses) wäre ich wohl enttäuscht und/oder würde mich ärgern, dass ich das größere nicht gekauft habe.

Gut, dass ich diesem Gefühl nachgegeben und in den sauren Apfel gebissen habe, ein zweites, großeres Einrad zu bestellen 🙂

Für das andere werde ich in Erfahrung bringen, ob das nur extra kurze Kinder-Kurbeln sind oder ob die normal-lang sind und ob andere erhältlich sind …

Ansonsten: Mir gelingt es immer besser, freihändig ein paar Meter auf dem Einrad zu fahren. Ich bin nicht mehr so hektisch und muss nicht sofort vom Einrad abspringen, sondern lerne gerade, es von der Geschwindigkeit zu drosseln, es mit der Hüfte auf die andere Seite zu kippen, so dass es sich wieder fängt und weiterzufahren. Ich denke, ich bin auf einem guten Weg 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s