Einrad – Tag 3+4

Gestern wäre Tag 3 gewesen … Leider keine Zeit gehabt …

Heute hatte ich aber Zeit. Fast eine Stunde … Die letzten Tage hatte ich noch nach einem abgelegenen Trainingsstückchen über Google-Maps gesucht und eine Straße entdeckt, die ich noch nicht kannte. Von dieser Straße, die eigentlich von Kraftfahrern nicht befahren werden darf, ging nach 300m noch eine kleinere Straße weg, die über einen Bach führte. die Brücke hat ein Geländert, an dem man sich gut festhalten kann. Also eigentlich perfekt zum Üben 🙂

Fazit des heutigen Tages:

– ich kämpfe immer noch damit, dass ich einfach umfalle, wenn die Pedale senkrecht stehen und das Einrad keinen Schwung hat, diesen Punkt zu überwinden. Bei einem Fahrrad hat man das Problem nicht, denn es rollt einfach weiter, sobald man zum Treten aufhört und man kann – dank fehlender Rücktrittbremse – die Pedale schnell wieder in die waagerechte Stellung bringen. Das geht beim Einrad nicht … Stehen die Pedale in der Senkrechten ist es fast unmöglich soviel Kraft aufzubringen, um es weiterzubewegen … Das ist so das derzeitige Hauptproblem …

– ich hab herausgefunden, dass wahrscheinlich mein Sattel noch etwas zu hoch war. Nach dem Tieferstellen kommt mir das Treten allgemein einfacher und runder vor

– Ein paar Meter bin ich ohne festhalten gefahren … Ich glaub, es ist nicht ganz hoffnungslos 😉

Morgen ist Sonntag, da kann ich dann beim R*we nebenan mal auf dem Parkplatz üben 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s